Crowdsourcing: A Swarm Of Angels

1. Oktober 2008 | Von Tino Kreßner | Kategorie: Film 2.0

Bei dem Projekt „A Swarm of Angels“ werden Zuschauer zu Auteuren. Als Auteure werden Drehbuchautoren und Regisseure bezeichnet, die mit ihren individuellen Stil den Film maßgeblich prägen. Hier wird versucht ein komplettes Kino-Filmprojekt mit einem Budget von einer Million Pfund durch eine Community zu finanzieren und zu produzieren. Rund 50.000 „Business Angels“ sollen jeweils 25 Pfund (rund 36 Euro) des Films mitfinanzieren und können dadurch live die Erstellung eines Filmes miterleben und zahlreiche Entscheidungen mitbestimmen. Der größte Teil des Videomaterials wird Open-Source angeboten und steht zum Download und zur Weiterverarbeitung zur Verfügung.

Zu den Organisatoren zählen neben dem Initiator Matt Hanson (Gründer des Digitalfilmfestivals onedotzero) bislang unter anderem Tommy Pallotta, der Produzent von Richard Linklaters neuem Werk „A Scanner Darkly“, Cory Doctorow (Boing Boing Blog) und Warren Ellis, Comic-Autor von „Transmetropolitan“. Die Methode der Anteilsscheine an einem Low-Budget-Projekt ist dabei nicht neu. Auch Darren Aronofsky („Requiem for a dream“) konnte so sein Erstlingswerk „Pi“ finanzieren. Bei „A swarm of angels“ wird noch ein Schritt weiter gegangen. Der entstandene Film soll unter der Creative-Commons-Lizenz veröffentlicht werden, wodurch jeder das fertige Werk kostenlos herunterladen kann, umschneiden und auf DVD brennen kann.

Kernelemente der Vermarktung

  • Open-Source Filmmaterial
  • User Beteiligung bei allen Produktionsstufen
  • Community Finanzierung und Entscheidungen

Verlauf

In einem Projektforum werden parallel zwei Drehbücher entwickelt mit dem Namen „The Unfold“ und „Glitch“. Diese werden dann online zur Wahl gestellt und der Sieger wird verfilmt. In jedem Stadium können sich weitere „Angel“ beteiligen. Erst 100, dann 1.000, dann 5.000, danach 25.000 und letztendlich 50.000.

Innerhalb der Stadien haben sie die Möglichkeit bei dem Entstehungsprozess eines Kinofilms der Reihe nach Teil zu haben: Drehbuchentwicklung, Teaser Produktion, Trailer Produktion, Produktionsplanung, Dreharbeiten, Post-Produktions und so weiter. Frühe Mitglieder können dabei gerade über die ersten wichtigen kreativen Entscheidungen mitbestimmen.

User Generated Projekttrailer

Ergebnisse

Das Projekt befindet sich im August 2008 in der dritten Phase. Wenn dieses Experiment erfolgreich verläuft, so könnte dies bewiesen, dass auch professionell produzierte Filme durchaus ohne große Produktionsfirmen und Kredite über das Internet zu bewerkstelligen sind. Bei diesem Projekt werden Zuschauer zu Mitarbeitern und investieren nicht nur ihr Geld sondern auch ihre Kreativität in ein gemeinsam geschaffenes Medienprodukt.

Der Film soll dann im Anschluss im Internet verbreitet werden. Der erfahrene Filmautor,- Produzent und -Regisseur Matt Hanson sieht sein Projekt selbst als „Cinema 2.0″ und möchte damit ein Zeichen setzen, „how media can be created and made available for free.“ Er sieht die Zukunft des Films darin, die Zuschauer und Filmemacher in Entertainment Communities näher zusammen zusammen zu bringen und mit einander interagieren zu lassen.

Präsentation bei den Berlinale Keynotes 2008

Ähnliche Projekte: „MyMovieMashup“, „Let’s Film“, „Filmforay“

Aktuell in der Produktion befindet sich das Crowdsourcing Projekt „MyMovieMashup“ von MySpace, der nach eigenen Angaben weltweit größte User generated feature film. Regisseure konnten sich mit eigenen Kurzfilmen für das zwei Millionen Dollar Projekt bewerben und wurden von der Community gevotet. Durch einem interaktiven Script hat jeder die Möglichkeit aktiv den Inhalt des Films mitzugestalten. Auch alle Positionen vor der Kamera können durch MySpace User besetzt werden, in dem man ein Bewerbungsvideo dreht und dieses bei MySpace hoch lädt.

Auch die Projekte Let’s Film, Filmforay und itsourmovie möchten mit Hilfe des Internets einen kollaborativen Film drehen, bei denen ebenso die Story gemeinsam online entwickelt wird.


Tags: , , , , , ,


9 Kommentare
Hinterlasse einen Kommentar »

  1. buy viagra canada
    buy generic viagra
    cialis v viagra dosage
    generic viagra

  2. When I originally commented I clicked the -Notify me when new comments are added- checkbox and now each time a comment is added I get four emails with the same comment. Is there any way you can remove me from that service? Thanks!

  3. 2 fois 5 mg cialis

    cheap cialis

    online cialis

    cialis generico tadacip

  4. Adidas another new low-top basketball shoes unique play new tricks
    puma fenty http://www.pumafenty.us.com

Schreibe einen Kommentar