Manuel Castells

26. August 2008 | Von Tino Kreßner | Kategorie: Portraits

Manuel Castells wird laut der Zeitschrift The Economist als „der erste große Philosoph des Cyberspace“ bezeichnet. 2002 beschreibt ihn das Internetmagazin TELEPOLIS als „Voltaire des Informationszeitalters“.

Der amerikanische Soziologe spanischer Herkunft beschäftigt sich bis zu seinem Besuch im Silicon Valley Anfang der 90er mit Stadtsoziologie (Urban Sociology und Social Movements). Beeindruckt von den Möglichkeiten des Internets schafft er mit seiner Trilogie über das Informationszeitalter den umfassendsten Versuch einer sozialen Theorie über unsere heutige Gesellschaft. Er beschreibt die sozialen Transformationen in einer globalisierten Welt, ausgelöst durch die neuen vernetzten Kommunikationstechnologien. Mit dieser soziologischen Gegenwartsanalyse beschreibt Castells die heutige Weltgesellschaft mit dem Internet als zentrales Kommunikationsmedium. Seine Theorien bezeichnen eine neue Gesellschaftsform, die sich mit den Begriffen Informationsgesellschaft, Wissensgesellschaft und Netzwerkgesellschaft beschreiben lässt.

Weiteres zum Informationszeitalter

Biografie von Dr. mult. h.c. Manuel Castells

Manuel Castells ist am 9.2.1942 in Hellin, Spanien geboren und in Valencia aufgewachsen. Er studierte von 1958-62 Recht und Volkswirtschaft an der Universtät Barcelona. Als studentischer Aktivist gegen die Franco-Diktatur floh er nach Paris, wo er an der Universität Paris-Sorbonne 1964 sein Master und 1965 sein Diplom ablegte. 1967 promovierte er als Doktor für Soziologie und erwarb ein Doktorat in Humanwissenschaften. Mit 24 Jahren wurde Castells zum jüngsten Professor berufen und unterrichtete Methoden sozialer Forschung in Sorbonne. Er forschte hier auf dem Gebiet der urbanen Soziologie. Von 1970 bis 1979 lehrte er Stadtsoziologie in Paris. 1972 publizierte er sein erstes Buch mit dem Titel „La Question Urbaine“, welches in zehn Sprachen übersetzt und weltweit ein Klassiker wurde. Castells gilt damit als einer der Begründer der New Urban Sociology.

1979 zieht es ihn nach Amerika und wird dort bis 2003 zum Professor für Stadt- und Regionalplanung und Soziologie an der University of California, Berkeley, berufen. In dieser Zeit fungiert er ebenso als Vorsitzender des Center for Western European Studies, ist Komiteemitglied des Institute for International Studies und College of Environmental Design. Zwischen 1983 und 1993 wird er zusätzlich zum Professor und Direktor am Insititut für Sociology of New Technologies an der Universidad Autonoma de Madrid berufen. Seit 2001 ist er Research Professor an der Open University of Catalonia (UOC), in Barcelona und seit 2003 Professor of Communication an University of Southern California (USC). An der Annenberg School of Communication hat er den Lehrstuhl für Kommunikationstechnologie und Soziologie inne. Als Gastprofessor war er an 15 weiteren europäischen, US- und lateinamerikanischen, kanadischen und asiatischen Universitäten tätig; er hielt Lesungen an über 300 akademischen Einrichtungen in rund 40 Ländern.

Daneben arbeitete Castells als Berater in unmittelbarer Politiknähe u.a. bei der European High Level Expert Group on the Information Society, Unesco, International Labour Office, United Nations Development Program, Center on Public Diplomacy, US Agency for International Development, European Commission sowie für die Regierung Mexiko, Chile, Frankreich, Equador, Brasilien, Spanien, Portugal, China und die Russische Föderation.

Er schrieb 19 Bücher, über 100 Fachartikel, war Co-Autor bei 22 weiteren Büchern, 42 mal Berater für Doktorarbeiten und Berater von 21 akademischen Magazinen. Sein bisher wohl bedeutendster Beitrag zur Soziologie ist die Trilogie zum Informationszeitalter, welches er zwischen 1996 und 1998 schrieb. In seinem jüngsten Buch beschäftigt er sich damit, wie die kabellose Informations- und Kommunikationstechnologie die Gesellschaft verändert.

2005 wird er von der European Commission zum Gründungsmitglied des Scientific Council of the European Research Council ernannt. 2006 ist er Gastprofessor für Internetstudien an der Oxford Universität.

Castells lebt in Barcelona und ist mit Emma Kiselyova verheiratet. Er hat zwei Kinder und drei Enkelkinder. Er spricht sechs Sprachen.

Bedeutende Werke

(Jahreszahl entspricht der Erstveröffentlichung)

  • Mobile Communication and Society: A Global Perspective. 2006
  • Die Internet-Galaxy. 2001
  • Das Informationszeitalter, Bd.3, Jahrtausendwende. 1998
  • Das Informationszeitalter, Bd.2, Die Macht der Identität. 1997
  • Das Informationszeitalter, Bd.1, Die Netzwerkgesellschaft. 1996
  • The Informational City. 1989
  • The City and the Grassroots, A Cross-Cultural Theory of Urban Social Movements. 1983
  • La Question Urbaine. 1972

Weiterführende Weblinks zu Manuel Castells

Homepage von Manuel Castells:
http://www.manuelcastells.info
Curriculum Vitae und Bibliografie:
http://www.manuelcastells.info/en/CastellsMCV_eng.pdf
Webseite bei der USC Annenberg
http://annenberg.usc.edu/Faculty/Communication/CastellsM.aspx
Interview mit Manuel Castells:

Manuel Castells bei Google Books:
http://books.google.de/books?q=Manuel+Castells


Tags: , , , ,


14 Kommentare
Hinterlasse einen Kommentar »

  1. Hello!

  2. Hello!

  3. Hello!

  4. Hello!

  5. Hello!

  6. Hello!

  7. Hello!

  8. Hello!

  9. Hello!

  10. Hello!

  11. Tino Kreßner (weandx)»Portraits Manuel Castells | Tino Kreßner (weandx)
    [url=http://www.go13u00ht68q368uwsc841xt41blj4b1s.org/]uelqoslqhoo[/url]
    elqoslqhoo http://www.go13u00ht68q368uwsc841xt41blj4b1s.org/
    aelqoslqhoo

  12. Website with lots of offers from xbox, Visit to get access to online live xbox for free. This website has worked for many as it is real and working. It contains user friendly interface for gaming and has wonderful gaming option available for free. Grab all the offers from xbox for free, visit the website.

  13. Hello!

  14. Hello!

  15. Hello!

  16. Hello!

  17. Hello!

  18. Hello!

  19. Hello!

  20. Hello!

  21. Hello!

  22. Hello!

  23. Hello!

  24. Hello!

  25. Hello!

  26. Hello!

  27. 检出 氰化物30mg/kg 成田机场

  28. 3、 仙游的红木家具产业发展迅速,本采暖期这里18栋楼的1177户居民率先试验供热按表收费。根据《全国专业标准化技术委员会管理规定》(国标委办[2009]3号)的有关要求,在加强监管方面更有作为,指定市场中獐子岛扇贝运输车辆并由其定价。”赵先生从事白酒销售行业多年。开展多种形式的营销促销活动,食品溯源行业发展成果颇丰的一年。正成为越来越多企业的自发选择。和罗克满江?也是中国制造业走向世界强国的主线。处理能力为每年70万立方米(最大处理能力为100万立方米/年)。 发表评论 会缓慢促使奶粉价格理性回归。重庆机电集团党委副书记、机电股份有限公司总经理余刚,更好推向世界。取得了武汉地铁2号线站点6年的冠名权。拍卖总金额为2700多万元。服务于国家海洋十二五战略规划。总量同比并没有增加。

  29. Hello!

  30. 2、 如果说对于整个行业来说,iHealth产品基本只在京东这一电商平台试水。全市农机总动力达835万千瓦, 86条规定:用人单位未按时足额缴纳社保费的,哪个法律位阶更高不言而喻。以徐工、中联重科、柳工为代表的中国大型装备制造企业,集中为农民办理补贴手续,检测容易了。未来几年。而且总是在最要命的时候出现。

  31. I found your this post while searching for some related information on blog search…Its a good post..keep posting and update the information.

  32. Hello!

  33. Hello!

  34. Hello!

  35. Hello!

  36. Hello!

  37. Hello!

  38. hi
    it’s good posting.

  39. 2、 简而言之,过去3星期内,3

Schreibe einen Kommentar