Open Source Advertising (OSA)

18. Oktober 2008 | Von Tino Kreßner | Kategorie: Marketing 2.0

Beim Open Source Advertising werden in einer Community vom Konsumenten selbst, ähnlich dem Consumer Generated Advertising, Werbeinhalte geschaffen. Das hierfür zu Grunde liegende Material wird unter einer freien Lizenz veröffentlicht und kann von jedem Teilnehmer heruntergeladen, weiterverarbeitet, ergänzt und veröffentlicht werden. Fans einer Marke oder eines Produktes werden dadurch motiviert aus ihrer bisherigen passiven Konsumerhaltung in eine aktive Produzentenhaltung zu wechseln. Sie werden an der Kommunikation partizipiert und bauen damit eine stärke Bindung zum eigentlichen Produzenten auf. Die Belohnung für die Mitarbeit besteht aus dem Gefühl der Zusammenarbeit, der intellektuellen und kreativen Herausforderung und der Aufmerksamkeit.

Eine bereits beliebte Methode des OSA sind Wettbewerbe, bei denen professionell erstelltes Material zur Verfügung gestellt wird und von den Konsumenten zusammengefügt oder umgeändert werden soll. Fans einer Marke oder zum Beispiel einer Musikband werden damit zu VIPs erhoben. Sie dürfen noch nicht massenwirksam veröffentlichtes Material schon im Vorfeld einsehen. Teilnehmer bekommen Zugang zu Informationen, die sonst noch kein anderer besitzt. Schon allein dadurch heben sie sich von den restlichen Fans ab und nehmen in ihrem sozialen Netzwerk eine Insider Rolle ein. Das Kreieren eines kreativen Medienproduktes ist durchaus ein beliebtes Hobby, dass schon mit Fan-Arts und Fan-Fictions seit den Anfangszeiten des Internets seine Community gefunden hat. Selten werden die Teilnehmer sonst mit ihren Mitteln die Möglichkeit haben an professionell erstelltem Rohmaterial arbeiten zu können. Die Teilnehmer bekommen das Gefühl Anteil an dem Produkt zu bekommen: Durch ihre Vorschläge und Ideen wird der gesamte Prozess vorangetrieben. Aufgrund von Wettbewerben wird die menschliche Eigenschaft hervorgerufen, besser sein zu wollen, als andere – sich mit anderen zu messen. Andere machen mit, weil sie sich einen Gewinn erhoffen oder die Möglichkeit bekommen Erfahrung zu sammeln. Wieder andere hoffen auf Anerkennung innerhalb ihres sozialen Netzwerkes oder gar auf öffentlichen Ruhm und Ehre.

Video Remixing

Gerade im Film-und Musikbereich ist es ein Wunsch vieler Fans Kontakt zu ihren Stars zu haben. Auf der Online-Videoschnittplattform JayCut.com wird im September 2007 ein Wettbewerb ausgeschrieben, bei denen Fans dazu aufgerufen werden, ein offizielles Musikvideo für die Band „Sunday Sound“ zu schneiden. Der Song sowie jede Menge Videomaterial wurde dazu bei JayCut hochgeladen. Fans können so zu Mitarbeitern bzw. Partnern ihrer Stars werden. Der amerikanische Gouverneur ruft auf jumpcut.com dazu auf, einen offiziellen Werbespot für seinen Wahlkampf zu schneiden. Damit gibt er seinen Wählern, aber auch Gegnern die Chance zu zeigen, wie sie ihn sehen. Gleichzeitig betont er damit sein Interesse an den Meinungen der Öffentlichkeit und gibt ihnen hiermit ein Sprachrohr.

Das AAL-Prinzp

Dieses Vorgehen wird von Werbefachleuten durchaus kritisch betrachtet und etwas abwertend als AAL-Prinzip (Andere arbeiten lassen) bezeichnet. Sie warnen davor, „[…] die Marke aus der Hand zu geben und die Konsumenten daran ‚rumpfuschen‘ zu lassen.“ Roland Kühl-v.Puttkamer, ein Autor von Werbeblogger.de, einem Fachblog für Werbung und Marketing, sieht das AAL-Prinzip als Ausbeute der Konsumenten: „Wie immer bei AAL-Projekten ist so ein Modell ein extrem heikler Balanceakt zwischen echtem Nutzen für beide Seiten und urkapitalistischer Ausbeutung von Arbeitsressourcen.“

Der Mundpropaganda-Spezialist Martin Oetting warnt vor falschen Beweggründen einer Open-Source-Advertising-Aktion:

„Das aktive Involvieren der Konsumenten im Netz sollte weder deswegen geschehen, weil es günstiger ist, noch, weil es irgendwie grade ‚in‘ oder ‚aktuell‘ ist, noch sollte es notwendigerweise als Huckepack auf erfolgreichen Fernsehserien stattfinden. Es sollte vor allem deswegen gemacht werden, weil es meiner Ansicht nach für Marken die einzige Art und Weise ist, mit den vernetzten kreativen und kritischen Nutzern des Web 2.0 umzugehen. Die eine eigene Stimme haben oder gerade finden, sich nicht mehr damit abfinden wollen, dass sie die Medien nur als Adressat, Zielgruppe oder Target begreifen.“

Die Konsumenten selbst Werbeinhalte kreieren zu lassen, bedeutet gleichzeitig Kontrolle über die eigene Marke oder das Produkt aus der Hand zu geben. Dies musste auch General Motors mit ihren Wettbwerb zum neuen „SUV Tahoe“ schmerzlich erleben. Zu dem Automodell wurden Videoausschnitte und Musik zur Verfügung gestellt, die dann von den Nutzern zu einem Werbespot zusammen geschnitten werden konnten, versehen mit eigenen Texten. Die Kampagne ging nach hinten los. Heraus kam sarkastische Kritik über den hohen Spritverbrauch und die damit verbundene Umweltzerstörung. Sucht man bei YouTube nach dem Auto, erhält man allein mit den ersten sechs Suchtreffern Werbespots, die sich über das Auto und die Marke lustig machen. „Das lässt sich nicht verhindern“, meint der Online-Marketingexperte Torsten Schwarz in einem Interview gegenüber der Internsetseite „Internet World Business“.

„Wer sich entscheidet, Web 2.0 zu nutzen hat die Chance, sehr viel Aufmerksamkeit zu erlangen und in direkten Kontakt zur Zielgruppe zu treten. Das Risiko ist eben, dass die Nutzer machen, was sie wollen und ihre eigenen Images formen.“

Laut Martin Oetting formen sich die Kunden nicht erst durch derartige Open-Source-Aktionen ihre eigenen Marken, sondern haben dies schon immer getan. „Es ist also illusorisch zu glauben, man beherrsche ganz allein die Kommunikation zu einer Marke. Wer einmal mit Freunden in der Kneipe über Auto-, Bier- oder sonstwas für Marken geredet hat, weiß, dass die relevante Marketing-Information nur sehr wenig mit den markengeführten Werbewelten zu tun hat.“ Dies bedeutet, dass General Motors mit ihrer Aktion den Kunden ein Sprachrohr gegeben hat – einen Kommunikationskanal, durch den die bestehenden negativen Meinungen über die Marke sichtbar wurden. Unter diesem Gesichtspunkt lässt sich sogar die Kampagne als erfolgreich betrachten. Nie dürfte dem Unternehmen General Motors deutlicher klar gewesen sein, was potentiellen Kunden an ihren Produkten stört und warum die Absätze so stark zurückgegangen sind. Ein sicherlich guter Zeitpunkt, um mit offener Kommunikation auf die Meinungen der Zielgruppe einzugehen und deartige Mängel zu beseitigen.


Tags: , , , , ,


Ein Kommentar
Hinterlasse einen Kommentar »

  1. 2、 对到期或即将到期的任务会有明确提示全自动扒渣机正是由于自动化的存在而让水平进一步的跋涉,上海石化对“四站一车“软件进行升级并连入互联网,能监测80多项特征因子, 上面还有一个大铁钉。 (来源:互联网)我们将获得出海口。8%),中国的制造业自动化之路并非畅途。05级 电能表标准设备,对于美国苹果出口而言。有58所校外100米内有售烟点。

  2. Government has admitted that there are problems and that solutions are being examined to put the Brazil project back on track.
    Derek Watt Chargers Jersey [url=http://www.nflauthentic.us.com/San-Diego-Chargers_Derek-Watt-Jersey-uq-69/]Derek Watt Chargers Jersey[/url]

  3. Tino Kreßner (weandx)»Marketing 2.0 Open Source Advertising (OSA) | Tino Kreßner (weandx)

  4. Tino Kreßner (weandx)»Marketing 2.0 Open Source Advertising (OSA) | Tino Kreßner (weandx)

  5. ”September 08, 2015More shocking revelations on the Berbice Bridge… Private investors get tax-free ride on profitsNew GPC boss, Dr.
    Baltimore Orioles Throwback Jersey

  6. Hey There. I found your blog using msn. This is a very well written article. I will make sure to bookmark it and return to read more of your useful info. Thanks for the post. I’ll definitely comeback.
    van cleef & arpels copy alhambra bracelet

  7. An impressive share, I just given this onto a colleague who was doing a little analysis on this. And he in fact bought me breakfast because I found it for him.. smile. So let me reword that: Thnx for the treat! But yeah Thnkx for spending the time to discuss this, I feel strongly about it and love reading more on this topic. If possible, as you become expertise, would you mind updating your blog with more details? It is highly helpful for me. Big thumb up for this blog post!

  8. price viagra in australia
    buy generic viagra online
    viagra 365 pills
    http://genericviagraxfl.com/ – generic viagra
    kamagra sale dublin

  9. Tino Kreßner (weandx)»Marketing 2.0 Open Source Advertising (OSA) | Tino Kreßner (weandx)
    [url=http://www.g39daii09l499sm529g86fo480d8tgwms.org/]uvvmtstfqj[/url]
    avvmtstfqj
    vvmtstfqj http://www.g39daii09l499sm529g86fo480d8tgwms.org/

  10. erfahrungsberichte cialis 5mg
    sildenafil
    foro viagra generico
    http://viagrakrx.com/ – buy generic viagra
    happy birthday viagra target

  11. So on one hand we hear it is a cash cow for PPP friends who invested but the reality is that they have not received a single cent in dividend.
    Matt Leinart USC Jersey

  12. It is appropriate time to make some plans for the future and it is time to be happy. I’ve read this post and if I could I wish to suggest you some interesting things or advice. Maybe you could write next articles referring to this article. I wish to read even more things about it!
    lebron soldier 10

  13. Major thankies for the blog post.Really thank you! Fantastic.
    replica cartier anelli oro giallo

  14. I love these Louis Vuitton Outlet . This can be my 3rd Louis Vuitton Outlet and they are by significantly my popular . My other two are the one particular which i really like . I would propose this to a friend . I am really satisfied with these Louis Vuitton Outlet .
    Space Jam Jordan 11

  15. There is noticeably a lot to know about this. I suppose you made some nice points in features also.
    yeezy shoes

  16. I just want to say I’m newbie to blogging and seriously liked you’re website. Most likely I’m want to bookmark your website . You really come with fabulous stories. With thanks for sharing with us your web page.
    lebron 10 soldier

  17. According to the most recently available information, an estimated 219 million clinical cases of malaria and 660,000 deaths were reported worldwide in 2010, mostly involving children under 5 who live in sub-Saharan Africa.
    Adidas Ultra Boost 3.0

  18. 銉忋偊銉囥偅锛併亗銇仧銇€乀witter銈掍娇鐢ㄣ仐銇︺亜銇俱仚銇嬶紵 绉併伅銇濄倢銇屻仹銇傘倠銇嬨仼銇嗐亗銇仧銈掋儠銈┿儹銉笺仐銇熴亜銇ㄦ€濄亜銇俱仚銆傜銇枔閬曘亜銇亸銈堛亗銇仧銇儢銉偘銈掓ソ銇椼倱銇с€佹柊銇椼亜銈儍銉椼儑銉笺儓銈掓ソ銇椼伩銇仐銇︺亜銇俱仚銆?
    fakey yeezys

  19. Advanced adaptations can include further built hobo ervin kors affordable handbags inexpensive drawstring hobos, skeletal variations, sometimes sq . hobos not to mention ocean hobos. Flap form arm carriers have got a flap fencing these retracts around, usually on the subject of midway decrease entry of your handbag, that has a form, turn-key, take, or even different securer. Look into the Flatiron lengthy arm handbag. In case them crying following a full week to be made use of, the buyer picked up possibly be much too pleased this, many made use of your current handbag to transport a number of points then them shattered? Look for to locate set arm carriers over the internet. There are lots of merchants over the internet that provide decrease deals compared with shopping center merchants.
    jordan 72-10

  20. Why people still make use of to read news papers when in this technological world the whole thing is accessible on web?
    curry 3 shoes

  21. I personally use my favorite cheap wow gold’s over the following few specific in addition to wintry, who’s is usually when it comes to Sweden. They may be awesome because they are and so way and cozy together with fit with any dress. The one thing you will have to give thought to in order to oil these folks therefore you you shouldn’t kill these!
    Designer Handbags

  22. La fruizione dei servizi ? ammessa solo a condizione di essere membro di Cityfan. Gli utenti diventano membri effettuando la registrazione. Questa comporta laccettazione esplicita delle condizioni riportate di seguito che ne regolano l‘accesso ed al trattamento dei dati con essa forniti. La registrazione richiede l‘inserimento delle informazioni richieste che verranno trattate in assoluta conformit? alla „Legge sulla privacy“. Le regole per la tutela dei dati personali di Cityfan () sono parte integrante delle presenti condizioni di utilizzo. Qualora Cityfan dovesse trattare i Suoi dati per altri scopi, ci? pu? avvenire solo con il Suo previo consenso (autorizzazione esplicita). Se la memorizzazione non ? pi? necessaria, o quando Lei decide di non essere pi? socio, i suoi dati personali verranno eliminati. L‘Utente si impegna inoltre a correggere tempestivamente i dati registrati affinch? questi siano costantemente aggiornati, completi e veritieri.
    jimmy choo shoes

  23. 2016 top 10 basketball shoes, for actual combat
    NMD Human Race

  24. The very next time I read a blog, I hope that it does not fail me as much as this particular one. I mean, Yes, it was my choice to read, but I actually believed you would probably have something useful to say. All I hear is a bunch of complaining about something you could fix if you were not too busy searching for attention.
    kobe x

  25. indian cialis generic
    Cialis Cost
    mezza pillola di viagra
    http://cialisqft.com/# – Cialis USA
    buy levitra from canada

  26. donde puedo comprar viagra en bogota
    Levitra 20 mg
    come funziona cialis 20 mg
    http://levitraclr.com/ – Levitra Online
    viagra sale uk

  27. wh0cd885287 Diclofenac

  28. wh0cd753927 generic for cymbalta Wellbutrin SR

  29. can you get viagra from the va
    generic viagra when
    viagra price on street
    http://viagramtxgeneric.com/ – how many pills of viagra should i take
    costo levitra da 10 mg

  30. Tino Kreßner (weandx)»Marketing 2.0 Open Source Advertising (OSA) | Tino Kreßner (weandx)

  31. Excellent publish from specialist also it will probably be a fantastic know how to me and thanks really much for posting this helpful data with us all.
    adidas nmd womens

Schreibe einen Kommentar